• Beschwerden

Akupunktur kann bei folgenden Beschwerden helfen (Liste ist unvollständig):

Meine Spezialgebiete: Endokrinologie und Kinderheilkunde (aus der Sicht der TCM)

Endokrine Störungen

  • Immunsystem: Bei allen hormonellen Erkrankungen ist die Basis, das Immunsystem zu stärken, um die Selbstheilungskräfte zu unterstützen.
  • Hormonelle Störungen
  • Fruchtbarkeitsstörungen
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Hashimoto
  • Diabetes

Kinderheilkunde

  • ADHS
  • Bettnässen
  • Konzentrationsbeschwerden
  • Prüfungsängste / Lernschwierigkeiten
  • Schlafstörungen
  • Husten
  • Verdauungsstörungen

Gynäkologie & Urologie

  • Blasenentzündung
  • Menstruationsbeschwerden
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Fruchtbarkeitsstörungen
  • Schwangerschaftsvorbereitung
  • Kinderwunsch

Innere Krankheiten

  • Anämie (Blutarmut)
  • Hämorrhoiden

Bewegungsapparat

  • Kopf-, Rücken-, Schulterschmerzen
  • Nackenschmerzen, Migräne

Magen & Darmbeschwerden

  • Verdauungsprobleme
  • Reizdarm-Syndrom

Hauterkrankungen

  • Neurodermitis
  • Akne

Sonstige Beschwerden

  • Schlafstörungen
  • Müdigkeit und Erschöpfung
  • Stress
  • Konzentrationsstörungen
  • Emotionales Ungleichgewicht
  • Stimmungsschwankungen
  • Abgrenzungsprobleme

Aus medizinischen Gründen darf ich folgende Erkrankungen nicht behandeln

  • Schwere ansteckende Erkrankungen (Hepatitis, Aids, Masern usw.)
  • Schwere Psychosomatische Erkrankungen sowie schwere Suchterkrankungen
  • Beide Kategorien gehören in Ärztliche Behandlung sowie Psychologische Betreuung
  • Auch Menschen mit Hämophilie (Bluter-Krankheit) kann ich nicht behandeln

TCM und deren Wirksamkeit 

Das Spektrum für eine Therapie mit der Traditionellen Chinesischen Medizin ist sehr umfangreich. Die Bandbreite für eine TCM Behandlung reicht von Unverträglichkeiten, über Schmerzen bis hin zu schulmedizinischen Erkrankungen. Akupunktur wird bei schwerwiegenden Erkrankungen immer parallel zur Unterstützung nebst der ärztlichen Betreuung durchgeführt. Die Zusammenarbeit der Schulmedizin in Kombination mit der Alternativmedizin bietet bei schweren Erkrankungen oftmals den optimalen Lösungsansatz für die Genesung des Erkrankten. Da durch die TCM Behandlung das Immunsystem sowie die Selbstheilungskräfte aktiviert werden, ist der Körper in der Lage, Beschwerden zu lindern und deren Auftreten zu vermeiden. Dadurch ist die TCM Therapie zur Prävention von Erkrankungen, sowie zu deren Unterstützung bestens geeignet.

Bei bereits bestehenden Erkrankungen können beispielsweise Beschwerden wie Ermüdung und Schmerzen, welche sich oft durch diverse Krankheiten bemerkbar machen, deutlich verbessert werden. Dies bietet den Betroffenen eine verbesserte Lebensqualität. Auch Medikamentenreduktion ist durch die Akupunktur erreichbar. Die Medikamentendosis wird jedoch mittels Blutuntersuchung von Ihrem Hausarzt bestimmt und angepasst.

Des Weiteren kann eine Erkrankung vor allem dann bestenfalls therapiert werden, wenn der Ursprung erfasst und behandelt wird. In der Schulmedizin werden Krankheiten und Symptome oft mit Medikamenten behandelt. Beispielsweise bei ungenügender Produktion körpereigener Hormone und Enzyme werden diese meist in Form von Tabletten verabreicht. In der TCM Therapie werden keine Medikamente verabreicht, sondern es wird versucht der Grund der Hormonstörung zu ermitteln und bestenfalls zu therapieren.

Hier möchte ich jedoch anmerken, dass Medikamente sowie die Therapie durch die Schulmedizin durchaus sehr wichtig sind und keinesfalls durch die TCM Behandlung ersetzt werden dürfen.  Aktuelle Medikamenteneinnahmen und schulmedizinische Therapien dürfen nur mit Rücksprache des behandelnden Hausarztes angepasst werden.  Gerne nehme ich hierzu Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf.

Impressum
envelopephone-handset